PFLANZENKOHLE


Zuviel CO² in der Atmosphäre, zu wenig Kohlenstoff im Boden. Einen Ausweg aus diesem Dilemma bietet die Pyrolyse-Pflanzenkohle. Diese Kohle wird mittels Pyrolyseverfahren aus Grüngut hergestellt. Dem Gartenkompost zugefügt wirkt diese Kohle nicht nur als stabile CO²-Senke und Geruchsfilter sondern unterstützt den Boden auch massgeblich bei der Wasser- und Nährstoffspeicherung. Damit kann Energie gespart, das Klima geschont und die Bodenfruchtbarkeit gefördert werden. Ein historisches Zeugnis ist die jahrhundert alte, noch heute fruchtbare Schwarzerde im Amazonas — die so genannte Terra Preta, welche nachweislich mit von Menschenhand hergestellter Holzkohle durchmischt ist.

Aktueller Workshop „Kohle für Energie und Kompost in der Permakultur“ vom 17. bis 19. August 2018 in Zusammenarbeit mit dem Balmeggberg (Trub/BE). Jetzt Anmelden.  

Kontakt: Stephan Gutzwiller

mailto: s.gutzwiller@kaskad-e.ch