INTERKULTURELLER GARTEN


Im Frühjahr 2014 wird an der Mittlerenstrasse 37, der Innenhof des Asylwohnheims zu einem Interkulturellen Garten heranwachsen. Die Frauen und Kinder die dort wohnen, erhalten die Möglichkeit mit einer Gartenfachperson ihr eigenes Gemüse, Früchte und Blumen anzupflanzen. In einem weiteren Schritt könnte die Nachbarschaft (Kindergarten, Alterssiedlung, interessierte Anwohnerinnen und Anwohner) in das Projekt involviert werden. Mit gemeinsamen Anlässen und Festen können eine Brücke schlagen zwischen QuartierbewohnerInnen und Asylsuchenden. Die Nähe zur Uni, zum Altersheim adullam sowie zur Genossenschaft Studentenwohnheim, bietet eine ideale Voraussetzung, einen Begegnungsort für Interessierte aus drei Generationen mit unterschiedlichstem sozialem, beruflichem und geografischem Hintergrund zu schaffen. Der Coop Regionalrat Nordwestschweiz unterstützt den Verein  Urban Agriculture Basel bei dem Projekt „Interkultureller Garten“.

Kontakt: Irina Schuppli und Tilla Künzli

mailto: irina.schuppli@gmail.com und tillak@gmail.com