HINTERHOF


Mit einem cleveren und durchdachtem Management ist auch in einem schattigen Hinterhof viel möglich!! Wir planen und gestalten Hinterhöfe zu kleinen Erholungswelten und Nutzgärten voller Kreisläufen: Permakultur Elemente wie Kräuterspirale, Krätuerterassen, Trockensteinmauern, Hoch- und Hügelbeete für Gemüseanbau, Feuchtbiotope, Pilzzucht in den schattigen Ecken, eine Kiwipergola, oder Naschhecken sind nur einige von vielen möglichen Elementen, die auch in deinem Hinterhof mit einem cleveren Wassermanagement, Mischkulturen und Fruchtfolgen möglich sind! Auch als Lebensraum für ganz viele Lebewesen von Eidechsen bis Schmetterlingen und Bienen, oder sogar die eigenen Hühner im Hinterhof und allgemein zur Förderung der Biodiversität im städtischen Raum. So wird auch dein Hinterhof zu einer essbaren Insel mitten in der Stadt. Wir helfen dir dabei.

Zur Inspiration dient der Hinterhof bzw Innenhof der Mission 21, wo auch in einem Gemeinschaftsgarten des Vereins UniGärten Basel gegärtnert wird.

Kontakt: Moana Woodtli und Bastiaan Frich

mailto: mo.woodtli@gmx.ch und kontakt@urbanagriculturebasel.ch