CSA Nuglar Gärten


Solidarische, gemeinschaftlich getragene Landwirtschaft

Anmeldungen für das Ernte-Abo 2017/2018 sind bis zum 10. April zu empfehlen.

Mit dem CSA-Projekt Nuglar-Gärten wird eine alternative Lebensmittelproduktion und -bezugsquelle aufgebaut. Seit April 2013 wird von Dominique Oser, Fachfrau für bio.-dyn. Landwirtschaft, 6.5 ha Landwirtschaftsland in Nuglar (mit ÖV 25min, ab SBB, via Liestal) gepachtet.

Langfristig sollen dort 12 gemeinschaftlich, biologisch-dynamisch und nach permakulturellen Prinzipien bewirtschaftete Gärten mit Gemüse und Getreide, sowie Obst- und Beerenhaine entstehen.

„In our society growing food yourself has become the most radical of acts. It is truly the only effective protest, one that can – and will – overturn the corporate powers that be.“

Aktuell geht es um die Findung der Arbeitsgruppe, die Bereitstellung der Landflächen und dem Aufbau einer juristischen Form (Verein oder Genossenschaft).

In den Nuglar-Gärten hast du folglich die Möglichkeit gemeinsam mit anderen engagierten Menschen eine Alternative zur konventionellen, intensiven Landwirtschaft und zur anonymen Supermarktgesellschaft von Anfang an mit aufzubauen.
Bringe deine Bedürfnisse und Ideen aufs Feld! 

Die von UniGärten Basel lancierten Projekte 4seasons und CSA Nuglar Gärten (in Kooperation mit der Lebensmittel Gemeinschaft Basel) wurden von dem Sustainable Development at Universities Programme und der Universität Basel für die Projektjahre 2013 und 2014 im Gesamtwert von 113’000 sFr. unterstütz. Herzlichen Dank. 

JAHRESBERICHT 2013 | CSA NUGLAR GÄRTEN

Zur Inspiration ein kurzer Beitrag vom CSA Projekt Hof Pente

Kontakt: Zoé Beutler, Dominique Oser und Bastiaan FrichWebsite

mailto: kontakt@nuglargaerten.ch